„Bus-Engel“ geehrt

Brian Bull, Emily-Nora Gagzow und Jette Christensen wurden für ihr Engagement
als „Bus-Engel“ ausgezeichnet. Foto: Silke Fischer

Sie erhielten eine Auszeichnung als „Bus-Engel“: Brian Bull, Emily-Nora Gagzow und Jette Christensen wurden für ihr Engagement für das Projekt „Schulwegsicherung im Landkreis Nordwestmecklenburg“ geehrt. Die Auswertungsveranstaltung für dieses Projekt fand nach dreijähriger Coronapause Ende Juni auf dem Betriebshof von Nahbus in Gadebusch statt. Neben den drei Schülern aus Kirchdorf und Schlagsdorf wurde die 3. Klasse der Grundschule Roggendorf für ihre Teilnahme an der „Bus-Schule“ ausgezeichnet. Die Kinder erhielten eine Urkunde, Sachpreise sowie Geld für die Klassenkasse. Etwas mehr als die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler im Landkreis Nordwestmecklenburg fährt täglich mit dem Schulbus. Nahbus bietet die Bus-Schule den Schulen kostenfrei an. Hier wird das richtige Verhalten im Bus und an der Haltestelle geübt sowie auf mögliche Gefahrensituationen wie zum Beispiel den „Toten Winkel“ hingewiesen.
Das Projekt „Bus-Engel“ wiederum ist ein Kooperationsprojekt der Verkehrswacht Wismar, der Verkehrsunternehmen, der Polizeiinspektion und der Unfallkasse MV.
Ziel ist es, Schüler ab Klasse 9 dafür zu gewinnen, im Bus und an den Haltestellen auf Jüngere Acht zu geben, sie auf Fehler hinzuweisen und auch Vandalismus zu unterbinden. Zurzeit sind 97 Bus-Engel im Landkreis im Einsatz.