Im Fokus: Kunst der Gegenwart

Juliane Laitzsch und Anka Kröhnke werden am 20. November auf Schloss Bothmer im Gespräch mit Wiebke Hermes über „Kunst und Textil“ sprechen. Die Veranstaltung (Beginn 14 Uhr) ist Teil der Ausstellung „Land in Sicht“, in deren Rahmen die Kunstankäufe des Landes aus den zurückliegenden drei Jahren gezeigt werden.

Beide Künstlerinnen sind mit Werken in der Ausstellung vertreten, die den Fokus auf insgesamt 13 Kunstschaffende richtet; von weiteren 15 werden Werke in einem zweiten Teil der Ausstellung im Kunstmuseum in Ahrenshoop gezeigt. Jedes Jahr erwirbt das Land Werke von Künstlern, die in einer Beziehung zu Mecklenburg-Vorpommern stehen – egal, ob sie von hier stammen, hier arbeiten oder dem Land thematisch verbunden sind.

Die umfangreiche Sammlung von Gegenwartskunst, die so entsteht, wird seit 1994 aufgebaut. Insgesamt sind in den beiden Museen 133 Arbeiten zahlreicher Gattungen zu sehen.

Die Ausstellung auf Schloss Bothmer wird noch bis zum 28. November gezeigt, geöffnet ist Sonnabend und Sonntag von 11 bis 16 Uhr. 

Weißes Relief heißt diese Arbeit von Anka Kröhnke, die aktuell auf Schloss Bothmer zu sehen ist. Foto: A. Kröhnke