Lust auf Natur wecken

Postkarten aus der Region stecken künftig in den Paketen des Händlers Globetrotter, die das Ludwigsluster Logistikzentrum Fenix Outdoor Logistics verlassen. Hergestellt wurden sie in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin. Ziel ist es, potenzielle Aktivurlauber auf die Region aufmerksam zu machen.

Die Corona-Pandemie hat das Naturerlebnis vor der eigenen Haustür stark in den Fokus gerückt. Das Interesse für Aktivitäten wie Kanufahren, Wandern und Radreisen ist spürbar größer geworden. Die Nachfrage nach Equipment ist angestiegen. Campingkocher, Zelte, Jacken, Schuhe, Socken, Isomatten … Bei der Fenix Outdoor Logistics GmbH in Ludwigslust laufen minütlich Pakete für Outdoorfans vom Band. „Wir bearbeiten 20 bis 30 Prozent mehr Bestellungen als noch vor der Pandemie. Logistisch ist das kein Problem, sondern ein Vorteil“, sagt Standortleiter Felix Köhler. 125 Beschäftigte arbeiten im Unternehmen, das seit 2017 seinen Standort in Ludwigslust hat.

Fototermin an der Verpackungsstrecke: Hier werden die Postkarten den Paketen beigelegt. Foto: Christin Pingel

Bei der Werbung für die Region ziehen die Tourismusfachleute alle Register: Ein Ausblick aus dem Zelt, Impressionen einer Kajaktour auf der Alten Elde und einer Stand-up-Paddle-Tour um das Schweriner Schloss, ein Spätsommermorgen auf der Radreise und ein grandioser Sonnenaufgang an der Elbe sind die fünf Postkartenmotive und zeigen den Outdoorfans, welche Glücksmomente es in Mecklenburg zu erleben gibt.
Codes auf der Rückseite der Karten laden ein, diese Erlebnisse genauer zu entdecken.

Am Ende der Aktion werden 50.000 Postkarten auf dem Weg sein, um potentiellen Besuchern die Schönheit dieser Region zu zeigen und die Möglichkeit in der Natur aktiv zu sein.