Schönes Wohngebiet „Elbgarten Boizenburg“ entsteht

Für das Baugebiet „Elbgarten Boizenburg“ fand kürzlich der erste Spatenstich statt. Der Geschäftsführer der VR IMMOBILIEN GmbH, Werner Hinz, begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste, die der Einladung der VR IMMO gefolgt sind. Unter ihnen befanden sich neben den vielen künftigen Bauherren auch die Vertreter der am Projekt beteiligten Unternehmen, die finanzierende VR-Bank eG Schwerin, die Bürgervorsteherin Heidrun Dräger und der Bürger­meis­ter Harald Jäschke.

Werner Hinz berichtete, dass der im April vorigen Jahres im Boizenburger Rathaus verkündete Zeitplan bisher exakt eingehalten werden konnte und die VR IMMO gemeinsam mit der Firma MUT Kommunalbau Ludwigslust unter deren Geschäftsführer Dirk Steckmann weiterhin alles daran setzen werde, die so genannte Hochbaureife zum 30. September dieses Jahres zu erreichen. Er ist sich sicher, dass in einem Jahr zur gleichen Zeit bereits die ers­ten Häuser errichtet sein werden.

Anschließend begrüßte Bürgermeis­ter Harald Jäschke vor allem die künftigen Bewohner des „Elbgartens“, unter ihnen einige künftige „Neu-Boizenburger“. Er freue sich, dass die jahrelange Ruinenbrache für ein neues Baugebiet weichen werde, betonte er in seiner Rede. Der Bürgermeister ging in diesem Zusammenhang aber auch auf die Herausforderungen ein, die damit auf die Stadt zukommen werden – die Stadt wird wachsen und es wird wieder mehr Kinder geben.

Bei der in Boizenburg bereits teilweise prekären Betreuungssituation sei dies eine große Aufgabe für die Zukunft, weil es eben auch junge Menschen, die noch nicht in Boizenburg wohnen, in den „Elbgarten“ ziehen wird. Harald Jäschke sagte hierzu aber auch ganz klar, dass es sich um eine Herausforderung handeln würde, der sich die Verantwortlichen der Stadt sehr gern stellen.

Werner Hinz für die VR IMMO, Dirk Steckmann für die MUT GmbH, Heidrun Dräger und Harald Jäschke für die Stadt Boizenburg setzten danach symbolisch den ers­ten Spatenstich. Anschließend gab es für alle Beteiligten Essen und Getränke sowie ausreichend Zeit für viele anregende Gespräche.

Foto: Dirk Steckmann, Werner Hinz, Heidrun Dräger und Harald Jäschke (v. l.) beim symbolischen ersten Spatenstich © VR IMMO