Sommerfest mit Autos und Märchen

Aschenputtels Schuhe. Rapunzels Zopf, Katers Stiefel. Wenn es märchenhaft werden soll, sind dies wichtige Utensilien – klar, dass sie am 21. August beim Sommerfest im Kreisagrarmuseum in Dorf Mecklenburg gebraucht werden. An diesem Tag werden die Märchenfiguren vorgestellt, die von Kindern gemalt wurden, dazu gibt es Spiel und Spaß für die ganze Familie, außerdem werden Märchen auf Plattdeutsch vorgetragen.

Wie im Märchen werden sich an diesem Tag aber auch die Freunde starker Motoren fühlen. Das Museum bekommt nämlich Besuch von den US-Cars-Freunden MV, die mit ihren Oldtimern das Sommerfest bereichern wollen. Es gibt also viel zu sehen, denn auch das Museum verfügt über einen beeindruckenden Bestand alter Technik.

Seit 1978 wird in Dorf Mecklenburg die Entwicklung der Landwirtschaft mit Exponaten aus der näheren Umgebung dargestellt. Fast alle Aspekte der Feldwirtschaft und der Viehhaltung bzw. der Lebensmittelproduktion werden in diesem zusammenhang angesprochen. Einer der Schwerpunkte liegt auf der Zeit von 1945 bis etwa 1990.

Märchen-Zubehör wird auch beim Sommerfest gebraucht. Foto: Anna Kessin