Sommergäste am See

Es ist Sommer, oder besser gesagt: Kunstsommer. Im Schloss Wiligrad bedeutet das in erster Linie spannenden Besuch. In diesem Jahr ist im „Sommersalon – Sommergäste“ des Kunstvereins Wiligrad die Leipziger Künstlergruppe Kingkonkret zu Gast.

Was deren Mitglieder verbindet, ist das konstruktiv-konkrete Erscheinungsbild der Arbeiten. Doch gibt es Unterschiede in den Ansätzen und Herangehensweisen. Der Dialog dieser unterschiedlichen Positionen intensiviert und mobilisiert die Arbeit und lässt durch die Gegenüberstellung neue Kontexte und Gewichtungen entstehen – Besucher können sich davon noch bis zum 23. August überzeugen.

Zu Gast im Sommersalon des Kunstvereins Wiligrad: die Künstlergruppe Kingkonkret aus Leipzig Foto: Kingkonkret

Da wären die räumlichen und grafischen Konstruktionen von Dirk Richter. Ingrid Sperrles von der Lebendigkeit des scheinbar Anorganischen geprägten Arbeiten. Die meditative Zentrierung auf das Hier und Jetzt bei Frank Tangermann. Die minimalistisch-grafischen Systeme, die Gerhard Wichler mit zum Teil spielerischen Mitteln entwickelt.

Das Komponieren als sich wechselseitig beeinflussender Prozess in verschiedenen Wahrnehmungsbereichen bei Knut Müller. Das von Susanne Werdin mit Formen des Sichtbaren konstruierte Erleben nicht sichtbarer und scheinbar universeller Geschehnisse.

All das bietet eine spannende Auseinandersetzung. Geöffnet ist die Ausstellung in den Räumen des Kunstvereins im Schloss Dienstag bis Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.