Vier Linke Hände in der Liebe

40 und immer noch Single! Für Sonja eine unerträgliche Vorstellung. Ihr vierzigster Geburtstag soll deshalb ihr letzter sein. Sie hat die Schlaftabletten bereitgelegt und lässt sich ein Bad ein. Kurz darauf steht Bernhard vor der Tür, der Nachbar von unten, bei dem es durch die Decke tropft. Sonjas Badewanne ist übergelaufen. Könnte Bernhard der Mann ihres Lebens sein? Doch der Junggeselle hat keinen einfachen Charakter und in der Liebe zwei linke Hände. Und so tasten sich die beiden aneinander heran. Meistens ziemlich handfest, immer auf der Suche nach einer Beziehung, die Hand und Fuß hat …

„Vier linke Hännen“ ist eine Komödie von Pierre Chesnot, die plattdeutsche Übersetzung stammt von Rolf Petersen. Die neue Produktion der Fritz-Reuter-Bühne hat am 21. Januar im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters Premiere.

Weitere Vorstellungen: im Schweriner E-Werk (30. Januar und 1. Februar, 19.30 Uhr, 2. Februar, 18 Uhr) und am 5. Februar um 19 Uhr im großen Saal der Stadthalle Parchim.

Foto: Eine überlaufende Badewanne als Start in ein Liebesabenteuer? © Staatstheater