Für saubere Flüsse und Seen

Umfrage: Wie sieht‘s mit den Gewässern in unserem Land aus?

Der NABU MV ruft dazu auf, sich an einer Internet-Befragung der EU-Kommission zum Schutz der Gewässer zu beteiligen. NABU-Landesgeschäftsführerin Dr. Rica Münchberger sagt: „Saubere, artenreiche Bäche und Flüsse und sauberes Grundwasser gehen uns alle an.“ Nur wenn die Wasserqualität besser und Uferverbauungen entfernt würden, könnten wieder erlebnisreiche, artenreiche Gewässer entstehen. „Neben dem schlechten Zustand unserer Seen und Flüsse ist vor allem auch der Zustand des Grundwassers in Mecklenburg-Vorpommern besorgniserregend“, sagt sie.

In einem „Fitness-Check“ überprüft die EU derzeit, ob die Vorgaben der EU-Wasserrahmenrichtlinie noch zweckdienlich sind. Die Richtlinie wurde im Jahr 2000 erlassen und verpflichtete alle Mitgliedstaaten, bis 2015 alle Gewässer in einen guten Erhaltungszustand zu bringen.

Dieses Ziel ist aber dramatisch gescheitert. In Mecklenburg-Vorpommern sind laut einer aktuellen Studie des WWF weniger als 20 Prozent der Seen in einem guten oder sehr guten Zustand; nahezu alle untersuchten Fließgewässer leiden unter der Belastung durch Schadstoffe oder den übermäßigen Eintrag von Nährstoffen.

An der Umfrage beteiligen kann man sich noch bis zum 4. März.Mehr dazu online.

www.nabu.de/wasserretten