Zum Inhalt springen

Matti sagt …

Matti sagt

Abschussliste

Eins steht für mich fest: Dänemark ist – was den Sommerurlaub 2024 betrifft – gestrichen. Warum? Weil doch tatsächlich in Sønderborg der Abschuss von Möwen freigegeben wurde. Die spinnen, die Dänen!

Matti sagt

Ist das niedlich!

Studien besagen, dass es schöne Menschen im Leben leichter haben. Harmonische Gesichtszüge wecken Vertrauen, machen sympathisch, stehen für Intelligenz und Erfolg. Oder anders ausgedrückt: Den Schönen frisst man aus der Hand. Nicht, dass ich gegen Letzteres etwas einzuwenden hätte.

Matti sagt

Verletzungen

Heute würde ich gern mal über Krankheiten reden. Keine Sorge, mir fehlt nichts, abgesehen von den drei Schwanzfedern, die ich unlängst beim Streit um ein Fischbrötchen eingebüßt habe. Davon abgesehen bedarf es keiner hungrigen Möwe, um sich zum Beispiel die Augen aushacken zu lassen.

Matti sagt

Formulare

Manchmal fühle ich mich wie Obelix. Und das, obwohl ich weder versehentlich im Zaubertrank gelandet bin noch Wildschweine zum Frühstück esse. Es ist eher der Passierschein A 38, an den ich denke – und daran, dass selbst der Stärkste auf der Behörde aufgeschmissen ist. Und wie Obelix bin ich oft schon nahezu verrückt geworden…

Matti sagt

Schräger Vogel

„Das ist ein ziemlich schräger Vogel.“ Wenn ich einen solchen Ausspruch höre, muss ich erstmal meinen Kopf schieflegen. Vor allem, wenn es darum geht, jemanden damit als durchgeknallt und neben der Spur zu bezeichnen. Es ist mal wieder typisch Mensch, dass bei negativen Charakterisierungen Tiere herhalten müssen!

Matti sagt

Statistisch

Ist das Jahr neu, nahen flugs die Statistiken des alten. Besser gesagt: des ganz alten. Weil Statistiker nämlich nicht so schnell sind wie, ich sage mal, Möwen, haben sie gerade erst 2022 ausgerechnet. Und was wird da nicht alles erhoben: Jeder ab 16 trinkt im Durchschnitt 38 Gläser Sekt – übers Jahr, nicht zu Silvester. Auf 1000 Menschen kommen 583 Autos. Jeder dritte Deutsche telefoniert täglich mit seiner Mutter. Auch die häufigsten Vornamen tauchen auf…

Matti sagt

Geduldsprobe

Normalerweise bin ich tiefenentspannt. Das heißt, ich kann warten – zum Beispiel auf das unachtsame Verhalten eines Fischbrötchenessers unterhalb der Markise, auf der ich hocke und beobachte, wann er sein Brötchen aus den Augen lässt. Klappt immer – und ist ein schnell abgewickeltes Geschäft.

Matti sagt

Digitalisierung

Als Vogel bin ich keinesfalls verstaubt – dafür sorgt schon das norddeutsche Wetter mit fröhlich plätschernden Regengebieten. Aber auch im übertragenen Sinne sehe ich mich als modernen Zeitgenossen. Okay, die Digitalisierung bereitet mir ein paar Probleme, mit dem Schnabel auf dem Touchscreen, naja, Sie wissen schon.

Matti sagt

Unwetterfreuden

Wir Möwen können ein Unwetter besser als jede Wetter-App vorhersagen! Sogar zu einer Bauernregel haben wir inspiriert, die selbst heute noch eine fundierte Wetterprognose für so manchen Küstenbewohner liefert:

Matti sagt ...

Einfach zu niedlich

Ach wie süß, ein Möwenküken! Ich konnte mich gar nicht mehr beruhigen, als ich neulich an einem kleinen Vetreter meiner Art vorbeiflatterte. Gleich darauf folgte der merkwürdige Impuls, das flauschige Küken zu drücken und zu quetschen. Nanu? Woher dieser plötzliche Anflug?

Matti sagt

der geruchstest

Wann habe ich diese Milch nochmal aufgemacht? Der Joghurt ist letzte Woche abgelaufen, ist der wohl noch gut? Diese Fragen gehen bei dem Blick in den Kühlschrank wohl jedem Mal durch den Kopf. Die Lösung ist naheliegend:

Matti sagt ...

veränderungen

Jeden Morgen wache ich in meinem warmen Nest auf und drehe mich noch einmal gemütlich von der einen Seite auf die andere, bis ich schließlich doch herausgescheucht werde. Zeit für die Futterjagd! Ich putze mein Gefieder und treffe mich mit den anderen zur Lagebesprechung.

Matti sagt

ach, übrigens …

„Ich wollte dir noch kurz erzählen, was gestern passiert ist, als ich das Flusensieb meiner Waschmaschine gesäubert habe, und zwar …“ Eine mindestens fünfminütige Sprachnachricht folgt. Und weil das Thema so appetitlich wie spannend ist, werden sich nebenbei noch ein paar Chips einverleibt.

Matti sagt

freundschaften

Gute Freunde um sich zu haben ist ein wertvolles Gut. Ob es nun der gemütliche Filmabend im Nest oder der aufregende Flug über die stürmische See ist: Zu zweit macht es einfach mehr Spaß. Mit jeder Lebensphase kommen neue Freunde hinzu, die das Leben bereichern. Doch irgendwann, so kommt es mir vor, dreht sich der Spieß auch mal um.

Matti sagt

Zusammen

Gestern war es wieder soweit: Futtersuche mit der ganzen Kolonie. Einmal im Monat gönnen wir uns diesen Spaß und ziehen zusammen los. Dabei haben wir es nicht nur auf frischen Fisch, sondern auch auf gute Gespräche abgesehen. Beim Kreisen über der blauen Ostsee oder dem nächsten Café lässt es sich wunderbar quatschen.